Startseite
    Brot backen
    Sauerteigkuchen
    Rezepte
    Basteleien
    von Diesem und Jenem
  Über...
  Archiv
  Holunder
  Lwenzahnkraut
  Brlauchkraut
  Gesundheitskraut
  Schnheitskraut
  Bastelkraut
  Bilderkraut
  Gstebuch
  Kontakt
  Abonnieren

   Marys Hobbyseite
   Sauerteigforum
   Heilkruter
   Bauernkche

Tagebuch Weblogs - Linkliste

http://myblog.de/unkrautsammlerin

Gratis bloggen bei
myblog.de





Baerlauch

Bärlauch

- wächst im zeitigen Frühjahr in schattigen Buchenwäldern, Aulandschaften, an Bächen
- alte Gewürzpflanze, verwandt mit Zwiebeln, Knoblauch und Schnittlauch
- Geruch und Geschmack ähnlich Knoblauch, aber weniger stark
- gesammelt werden die möglichst jungen Blätter, nach der Blüte die Blätter nicht mehr sammeln
- Möglichst nicht kochen, sondern roh untermischen als Gewürz oder Gemüse.
- Vorsicht vor Verwechslung der Blätter mit den giftigen Maiglöckchen und der Herbstzeitlosen!

Meine Bärlauchsuppe

200 g Kartoffeln 2 EL Öl 2 m.-große Zwiebel(n) 30 g Butter 100 g Bärlauch ca.1.25 Liter Gemüsebrühe 1 Chilischote(n), rot (oder gehackten, getrockneten Chili)

Die Kartoffeln schälen und in Würfel schneiden. Die Zwiebeln klein hacken. Kartoffeln und Zwiebeln ca. 3 Minuten in Butter dünsten. Mit der Gemüsebouillon aufgießen und zum Kochen bringen. Ca. 15 Minuten köcheln lassen.
In der Zwischenzeit den Bärlauch waschen und klein schneiden und in die Suppe geben. Nochmals ca. 5 Minuten kochen lassen, danach mit dem Mixer alles gut pürieren. Frischen gehackten Bärlauch und etwas Chili darübergeben
Am besten schmecken dazu geröstete Weißbrotwürfel.

Bärlauchpesto Grundrezept

200 g Bärlauch, 500 ml Olivenöl, 100 g Parmesan, Salz
Bärlauchblätter waschen, trockenschleudern, anschließend grob hacken,
Öl aufgießen und mit dem Pürierstab fein pürieren.
Käse reiben und untermischen, alles mit Salz und Pfeffer abschmecken,
das Pesto in dunkle Gläser füllen, vor Licht schützen,im Kühlschrank bis zu einem Jahr haltbar
Verfeinern kann man das Pesto mit gehackten Sonnenblumenkernen o.ä., Rosinen oder Oliven.

Bärlauch einfrieren

Bärlauch waschen, etwas trocknen lassen, kleinschneiden und einfrieren.
Der Bärlauch verliert zwar etwas an Aroma, man muß dann halt etwas mehr nehmen.
So hab ich das ganze Jahr frischen Bärlauch für Salate und zum Kochen





Verantwortlich fr die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklrung
Werbung